StartseiteUmwelt

In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR

 

139,00 EUR

 

incl. 19% USt. zzgl. Versand

Sofort lieferbar  
 
Anzahl:   St


Preis in anderen Währungen

Was diese Luftanalyse L2 testet?

Mit dieser Luftanalyse L2 werden die 10 größten organischen Hauptinhaltsstoffe der Raumluftprobe ermittelt. Sie erhalten einen Passivsammler, der Schadstoffe sammelt. Diesen Passivsammler können sie entweder zentral ca. 1,5 m hoch in den zu untersuchenden Raum hängen (Ermittlung der Raumluftbelastung) oder direkt vor der Person in Brusthöhe tragen (Ermittlung der personenspezifischen Belastung)
Er vermittelt Ihnen Informationen über die Qualität Ihrer Raumluft und verschafft einen Überblick über die flüchtigen organischen Hauptinhaltsstoffe Ihrer Innenraumluft.

Luftanalyse L2 -


Was sind leichtflüchtige Wohnraumgifte?

LEICHTFLÜCHTIGE Wohnraumgifte erkennt man häufig dann, wenn man eine leichte, geruchliche Belastung wahrnimmt. Diese äußert sich in einem süßlichen, aromatischen Geruch, einem Geruch nach Verbranntem oder Chemie. Dies könnte schon ein klares Anzeichen einer gesundheitsgefährdenden Belastung sein.

Hier sind die Luftgifte anzufinden:

Weichmacher für PVC

Elektronische Bauteile

Kunstharze z.B. für Spannholzplatten (Phenol)

Farben, Klebern, Holzschutzmittel, Beizen

Holzverkleidungen und –schutzmittel, altes Parkett

Teppichböden,

usw.



Mögliche Gesundheitsbeeinträchtigungen

Allergien

Schlafstörungen

chronische Bronchitis

Konzentrationsmangel

Fieberschübe

Antriebsstörungen

Schwellungen im Gesicht

Benommenheit

Depressionen

Kopfschmerzen

Schwindel

chronische Müdigkeit

Hautreizungen

Atemwegserkrankungen

Krebserregend

Hormonell wirkend

erbgutverändernd

fruchtschädigend



Leiden auch Sie? -


Wie führe ich den Test durch?

Das Testkit der Raumluftanalyse beinhaltet:
- 1 Erfassungsbogen
- 1 Gebrauchsanweisung
- 1 Passivsammler
- 1 Etikettierter Karton

Die Kosten der Laboranalyse sind bereits im Preis enthalten.

Schnell und einfach

Bei unseren Luftanalyse L2 nutzen Sie den mitgelieferten Passivsammler und senden ihn anschließen ein. Die hochwertige Analyse wird im Labor durchgeführt. Nach Fertigstellung erhalten Sie das aussagekräftige Ergebnis von uns zugeschickt.

Hier die einzelnen Schritte im Detail:

Schritt 1
Sie holen den Passivsammler aus seiner Vorrichtung und stellen ihn in einen Raum oder fixieren ihn an Ihrer Kleidung.
Im Test-Kit ist alles für eine einfache Probenahme vorhanden: Anleitung zur Probenahme, Erfassungsbogen, Passivsammler.

Schritt 2
Sie legen den Passivsammler in den mitgelieferten Versandkarton. Er ist bereits etikettiert. Sie müssen ihn nur noch zur Post oder einem anderen Versandunternehmen bringen und abschicken.

Schritt 3
Nach wenigen Tagen erhalten Sie das Ergebnis (wahlweise per Post oder Email).

Schnell durchzuführen -


Probearten

  Raumluftbelastung Personenbezogene Belastung
Durchführung Hängen Sie den Passivsammler mit einem Bindfaden in ca. 1,50 -
2,00 m Höhe in den Raum, dessen Raumluftqualität Sie bewerten wollen. Sie können den Raum wie gewohnt nutzen
Fixieren Sie die Vorrichtung mit dem Sammler so an Ihrer Kleidung, dass möglichst die Luft gesammelt wird, die Sie auch einatmen (also z. B. im Brustbereich nach außen). Nachts sollte der Passivsammler am Besten auf Ihrer Bettkommode gelegt werden.
Vorteil Die Luftqualität in dem getesteten Raum wird bewertet Auch die Luft, die sie einatmen wird bewertet


Was kann ich gegen eine Belastung tun?

Wenn Ihr Ergebnis erhöht ist, sollte zunächst die Quelle ausfindig gemacht werden und eine genaue Prüfung der eingesetzten und verbauten Materialien.
Wenn Sie die Quelle herausgefunden haben, bleibt in meist nur die Möglichkeit, die mit Giftstoffen belasteten Baustoffe oder Gegenstände zu entfernen oder langfristig zu versiegeln. Im Innenraum sollten grundsätzlich keine Schädlingsbekämpfungsmittel zum Einsatz kommen.

Tipps

Bei belasteten Balken reicht evtl. auch das Abhobeln von ca. 3mm. Abschleifen kann wegen der hohen Staubentwicklung nicht empfohlen werden

Belastete Oberflächen können auch mit einer Dampfsperre (dampfdichte Folie) versehen werden. Es gibt Spezialfolien als auch Aluminiumfolie im Verbund mit Rauhfasertapeten oder Regipsplatten

Fugendichtmasse sollte entfernt oder evtl. versiegelt werden. Wenden Sie sich hierfür bitte an einen Architekten

Parkett sollte entfernt oder mit Spezialfolie und Auslegware abgedeckt werden



KontaktImpressumDatenschutzVersandPresseSchweiz und Nicht EU-LänderAllgemeine GeschäftsbedingungenWiderrufsbelehrung