Luftanalyse auf SVOC

118,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 67218

Produkt-Vorteile im Überblick

  • hochwertige Produkte
  • Analyse im Labor inkl. verständlichem Ergebnis
  • sicheres Einkaufen
  • schneller Versand mit DHL
  • 14 Tage Widerrufsrecht
Diese Luftanalyse auf SVOC testet Ihre Raumluft auf Schadstoffe, die bei höherer Konzentration... mehr
Produktinformationen "Luftanalyse auf SVOC"

Diese Luftanalyse auf SVOC testet Ihre Raumluft auf Schadstoffe, die bei höherer Konzentration gesundheitsschädigend sind oder die bei vermehrtem Vorkommen noch andere gefährliche Verbindungen schließen.

Bei SVOC handelt es sich um schwerflüchtige organische Verbindungen, die aus verschiedenen Materialien über einen längeren Zeitraum an die Umwelt abgegeben werden. Der Lufttest auf SVOC untersucht verschiedene Holzschutz- oder Lösungsmittel, Insektizide sowie weitere Schadstoffe, die eine Gefährdung darstellen können.
Er wird deshalb besonders empfohlen, wenn Sie aufgrund von behandeltem Holz, Parkett, Verkleidungen, belasteten Teppichen oder anderem Material eine Schadstoffbelastung vermuten.

so-einfach-gehts-luftanalyseL94UvwijvF1b7

 

Ihre Vorteile mit der Luftanalyse auf SVOC

Einfache Probenahme dank ausführlicher Anleitung

Umfassende Analyse auf häufig vorkommende Schadstoffe

Ausführliches und leicht verständliches Testergebnis


In 3 Schritten zum Testergebnis

Das Test-Kit zur Raumluftanalyse enthält ein steriles Röhrchen zur Probenahme, einen Erfassungsbogen, einen Karton für den Versand sowie eine Gebrauchsanweisung.

schnelltest-heimtest-vorteileSchritt 1
Lesen Sie die Gebrauchsanweisung sorgfältig durch und machen sich mit dem Test-Kit und den Möglichkeiten der Probenahme vertraut.

Schritt 2
Befüllen Sie das Röhrchen gemäß der Gebrauchsanweisung. Sie haben die Möglichkeit, eine Material- oder eine Staubprobe abzugeben.*  

Schritt 3:
Jetzt müssen Proben und Erfassungsbogen nur noch in der beiliegenden Schachtel zur Post gebracht und an das Labor versandt werden. Bitte berücksichtigen Sie, dass Sie die Sendung noch freimachen müssen.

Nach 20 Werktagen erhalten Sie das aussagekräftige Ergebnis Ihrer Analyse. Die Werte sind leicht verständlich beschrieben. Haben Sie dennoch Rückfragen, zögern Sie nicht, uns telefonisch oder per E-Mail zu kontaktieren - wir sind für Sie da!

*Bitte beachten Sie, dass die Analyse einer Materialprobe nur eine Aussage darüber zulässt, ob ein Material schwerflüchtige Substanzen enthält. Die Einschätzung der Messwerte erfolgt hier aufgrund fehlender Vergleichswerte anhand der Werte für Staubproben. Die Untersuchung einer Materialprobe lässt keine Rückschlüsse darüber zu, ob und in welcher Menge sich schwerflüchtige Substanzen in der Raumluft bzw. dem Hausstaub befinden.
Die Analyse einer Materialprobe eignet sich jedoch besonders dazu, herauszufinden, ob ein bestimmtes Material als Quelle für schwerflüchtige Stoffe in der Raumluft/dem Staub in Frage kommt.
Die Analysen sind für die Eigenkontrolle konzipiert. Eine gerichtliche oder behördliche Verwendbarkeit der Analyseergebnisse kann nicht garantiert werden, da u.a. die Probennahme durch den Kunden selbst erfolgt. Für diese Untersuchungen ist eine Probenahme durch einen Gutachter erforderlich.



Welche Schadstoffe werden bei der Analyse untersucht?

Bei diesem Test wird Ihre Raumluft auf etwa 40 schwerflüchtige, organische Verbindungen untersucht. Viele der Substanzen werden oder wurden als Schädlingsbekämpfungsmittel, als Holzschutzmittel oder zum Schutz von Teppichbelägen eingesetzt.

Lindan gilt als krebserregend und kommt in Holzschutzmitteln vor.

Chlorierte Benzole wurden in Treibmittel und Lösemittel eingesetzt.

Trichlorbenzol ist ein auf Augen, Haut und Atemwege ätzend wirkendes Lösungsmittel, das zur Insektenbekämpfung eingesetzt wurde.

Organochlorpestizide sind in Schädlingsbekämpfungsmitteln zu finden

Polykondensierte Aromaten (PAK) sind in älterem Parkett und Tabakrauch zu finden.

Permethrin ist ein vielseitig verwendetes Insektizid.

Genaue Auflistung der untersuchten Einzelstoffe:

Dieldrin, 2,4‘-TDE, Endrin, beta-Endosulfan, 2,4‘-DDT, 4,4‘-TDE, PCB153, Benzo(ghi)perylen, PCB138, PCB101, PCB180, PCB194, Benzo(b)fluoranthen, Benzo(k)fluoranthen, Benzo(a)pyren, Indeno(1,2,3-c,d)pyren, 4,4‘-DDT, gamma-HCH (=Lindan), 1,2,3-Trichlorbenzol, 1,3,5-Trichlorbenzol, 1,2,4-Trichlorbenzol, 1,2,3,5-Tetrachlorbenzol, 1,2,3,4-Tetrachlorbenzol, 1,2,4,5-Tetrachlorbenzol, Pentachlorbenzol, alpha-HCH, 4,4‘-DDE, beta-HCH, alpha-Endosulfan, Pentachlornitrobenzol, delta-HCH, PCB28, Heptachlor, PCB52, Aldrin, 2,4‘-DDE, Heptachlorepoxid, Hexachlorbenzol



Was sind schwer flüchtige Wohnraumgifte?

Baumaterialien sind oft mit sogenannten schwer flüchtigen organischen Verbindungen (=SVOC, semi volatile organic compounds) belastet. Auf Menschen können sich diese Wohnraumgifte gesundheitsschädigend auswirken, vor allem, da die Stoffe über lange Zeiträume hinweg entweichen können. Sie haften sich an Schwebeteilchen in der Luft oder im Hausstaub an und werden vor allem von Menschen aufgenommen, die sich in bodennahen Bereichen aufhalten, wie z.B. kleine Kinder.
Die Stoffe zeichnen sich durch keinen spezifischen Geruch aus, weil sie entweder zu gering in der Raumluft konzentriert sind oder man sich schon an sie gewöhnt hat. Aber sie werden über den Magen-Darm-Trakt, die Haut oder über die Lunge in den Organismus aufgenommen. Vor allem über den Darm werden schwer flüchtige organische Verbindungen aufgenommen, da sie sich gerne in fetthaltigen Lebensmitteln anreichern. In die Zielorgane Leber, Niere und Gehirn können die Stoffe durch das Blut gelangen.

Mögliche Symptome bei längerer Exposition können Kopfschmerzen, Schwindel, Allergien, Schlafstörungen, Benommenheit, Atemwegserkrankungen oder chronische Müdigkeit sein.

 

 

Weiterführende Links zu "Luftanalyse auf SVOC"